Here it comes again…

…mit etwas ganz Besonderem diese Woche!

Das Thema: Crowdsourcing. Einbinden der Massen (vorwiegend der internetsurfenden) in Innovations-, Bewertungs- und Entscheidungsprozesse – eines der ganz grossen Themen auf der Management-Innovation-Landkarte!

Der Anlass: open management network, eine Real life-Anwendung von Crowdsourcing, ist heute morgen live gegangen! Wie funktioniert’s? Organisationen posten Aufgabenstellungen, bei denen Sie gerne Unterstützung hätten. Und jeder, der einen Internetanschluss hat (das sind derzeit mehr als eine Milliarde Menschen 🙂 ) haben die Möglichkeit, ihre Inputs dazu einzugeben. Das Ganze wird angemessen entschädigt (auch bei omanet, sobald die Pilotphase vorbei ist), wobei – das ist ja schon bekannt – das Geld am Schluss und nicht am Anfang steht. Dass sich dadurch die Zahl der potenziell Interesierten User von einer Milliarde auf vermutlich rund zweihundert dezimiert, ist mir schon klar…). Probiert’s trotzdem mal aus!

Das ist also Crowdsourcing. Eine fast so gute Einführung zum Thema gibt dieses Buch. Und wer’s gern multimedial hat: den “why change of the week” anklicken oder – nicht weniger unterhaltsam – hier klicken.

Wie geht’s weiter mit der need for change-Story? Ich werde im Laufe der kommenden Woche den letzten Beitrag noch ergänzen – dazu ist noch nicht alles gesagt! Und nächste Woche folgt – sofern die Crowdsourcing-Praxis meine Ressourcen nicht allzu fest bindet – die Crowdsourcing-Theorie. Trocken wie immer. Am besten genug trinken übers Wochenende…!

Bis dahin noch viele sonnige Tage!

Frank

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s